Schule Birklehof

Hinterzarten im Schwarzwald / Webseite
15. bis 17. Juli 2020

Hackdays-Premiere im Internat Birklehof

Zum ersten Mal fanden Hackdays von Make Your School im Internat Birklehof in Hinterzarten statt. Neben den klassischen Herausforderungen im  Schulalltag, entstanden daher auch Lösungsideen, die spezielle Probleme im Alltag eines Internat behandeln.

So baute eine Gruppe einen mit einem Code verschließbaren Schrank, in dem die Jugendlichen ihre persönlichen Sachen deponieren könnten, denn ihre Schlafzimmer sind nicht abschließbar. Eine andere Gruppe entwickelte eine Anzeige, die die freien Plätze im Speisesaal mit grünen LEDs anzeigt. So können alle bei den Mahlzeiten schneller freie Plätze finden.

Zwei Lösungen ein Problem: Die tägliche Handyausgabe dauert viel zu lange! Ein Handyschrank muss her. Gleich zwei Teams nahmen sich dieses Problems an: Der “Handyschrank 1.0” hat einen Timer, dieser stellt sicher, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Telefone erst nach einer bestimmten Zeit auf Knopfdruck aus dem Schrank nehmen können. “Der intelligente Handyschrank” funktioniert mit einer personalisierten Chipkarte. So kann nur das eigene Fach geöffnet werden, nicht aber das der anderen.

Ein Battlebot soll die Pausenzeiten und Nachmittage spannender gestalten. Der Roboter kann ferngesteuert werden und soll perspektivisch gegen einen weiteren Roboter kämpfen können. Praktisch ist auch der Klamottenberater: Ein Temperatursensor misst die Temperatur und gibt Empfehlungen, welche Kleidung sinnvoll ist. Ein Farbsensor erkennt Farben und gibt zusätzlich Tipps, welche Kleidungsstücke am besten zusammenpassen.

 

Ein Mentor steht vor einer Klasse von Jugendlichen und hält eine Präsentation.
Auch die Hackdays in Hinterzarten starten mit der Ideenfindungsphase, die die Mentoren anleiten.
Eine Schülerin klebt bunte Zettel um ein Plakat und schreibt darauf kurze Sätze. Andere Jugendliche schauen sie dabei an.
Dann wird's bunt: Es sprudeln die Ideen.
Ein Schüler und eine Schülerin halten ein kleines Plakat auf dem eine Skizze und eine Beschreibung ist.
Ihre Favoriten-Ideen stellen sie dann vor der Klasse vor.
Drei Jugendliche stehen an aufgeklappten Koffern und suchen elektronische Bauteile heraus.
Ab an die Koffer: Die passenden Bauteile sind schnell gefunden.
Ein Mädchen werkelt an einer selbstgebauten Holzkiste.
Neben dem Programmieren steht auch das Bauen passender Gehäuse an.
Ein Mädchen lötet konzentriert.
Damit alles sitzt, werden die Kabel verlötet.
Auf einem Tisch steht ein selbstgebauter Roboter.
Bereit für die erste Fahrt: Der Battlebot.
Eine Schülerin deutet auf eine selbstgebaute Holzkiste.
Bei den Abschlusspräsentationen führen die Jugendlichen ihre Hacks vor.