Region Nordheide

zukunftswerkstatt buchholz / Webseite

 

Ziel der zukunftswerkstatt ist es, Kinder und Jugendliche für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu begeistern. Wir möchten MINT-Themen begreifbar, erlebbar und verstehbar gestalten und ein Grundverständnis für technologische Zusammenhänge aufbauen.

Die zukunftswerkstatt ist so etwas wie der Sportverein für die Naturwissenschaften. Kinder und Jugendliche können in der zukunftswerkstatt an verschiedenen MINT-Angeboten teilnehmen. Sie führen Experimente selbstständig durch, entdecken neue Interessen und sind motiviert, Zeit sowie Energie in diese zu stecken. Durch das erfolgreiche Experimentieren gewinnen sie darüber hinaus an Selbstbewusstsein. MINT-Begeisterte lernen vor Ort außerdem andere MINT-Fans kennen und können neue Freundschaften schließen. Genauso wie im Fußballverein oder in der Musikschule.

Um jedem Kind und Jugendlichen das Experimentieren zu ermöglichen, arbeiten wir in Kleingruppen von drei bis vier Teilnehmer*innen. Jede Kleingruppe wird von einem Erwachsenen begleitet. Das heißt, dass wir bei einer Gruppengröße von 25 Kindern oder Jugendlichen 7 Begleiter*innen vor Ort haben. Dieser Begleiter*innenschlüssel macht uns und das Erlebnis vor Ort zu etwas Besonderem.

 

Johann-Beckmann-Gymnasium Hoya: 1. bis 2. Dezember 2020
Gymnasium Hittfeld Seevetal: 25. bis 26. Januar 2021
Gymnasium Winsen (Luhe): 3. bis 4. Februar 2021
Integrierte Gesamtschule Seevetal: 2. bis 4. März 2021

 

Ansprechperson im Netzwerk: Iris Hinrichs