Spielregeln

Alles auf einen Blick für eure Bewerbung

Ihr seid Schülerinnen und Schüler, die zwischen September 2018 und August 2020 an Hackdays von Make Your School teilgenommen haben? Dann bewerbt euch als Team für die Teilnahme am Maker Festival am 12. September 2020 in der Forum Factory Berlin. Euer Team darf aus zwei bis sechs Personen bestehen, dabei kann es sich auch neu aus Hackdays-Teilnehmenden zusammensetzen. Der eingereichte Hack, also euer Prototyp, muss während der Hackdays entstanden sein, kann aber heute auch anders aussehen und funktionieren, weil ihr ihn zum Beispiel weiterentwickelt habt. Jedes Team darf nur eine Bewerbung einreichen.

Der Bewerbungszeitraum endet am Montag, 3. August 2020. Ihr könnt euch ausschließlich online über das Bewerbungsformular bewerben. Alle Angaben müssen korrekt sein, ansonsten behalten wir uns vor, Bewerberinnen und Bewerber von der Teilnahme am Maker Festival auszuschließen.

Beim Maker Festival erwartet euch ein buntes Programm rund ums Tüfteln, Maken, Hacken und Entdecken. Dabei seid ihr die Hauptakteure: Bei „Meet the Makers“ präsentiert ihr an euren selbstgestalteten Ständen eure Hacks in entspannter Marktplatzatmosphäre und stellt euch den neugierigen Blicken und Fragen der Besucherinnen und Besucher. Auf dem Festivalgelände finden während des gesamten Tages verschiedene Mitmachaktionen und Performances statt. Lasst euch überraschen, wie Technik in Kleidung integriert werden kann, nehmt an Workshops zu Roboterbau und elektronischer Papierkunst teil oder entspannt bei Live-Musik auf der Festivalwiese. Der Höhepunkt ist die Preisverleihung, bei der die Jury die besten Hacks in drei Kategorien kürt und der Publikumspreis verliehen wird.
Seid also mit dabei beim Festival für alle Schulverbesserer, Prototyp-Entwicklerinnen und Neugierigen, die Spaß am Maken und Hacken haben!

Eine Bewerbung ist ausschließlich über das Bewerbungsformular möglich. Sie besteht aus zwei Teilen:
1. Allgemeine Angaben zum Team und den einzelnen Teammitgliedern (Name, Schule, Klassenstufe etc.)
2. Eine Kurzvorstellung eures Prototyps (inklusive Foto und Video eures Hacks).

a. Beschreibt euren Hack

Beantwortet die Fragen so genau wie möglich. Ihr habt pro Antwortfeld bis zu 3.000 Zeichen zur Verfügung.

b. Dreht ein Video

Ihr könnt euren Hack einfach mit einem Handy oder Tablet filmen. Das Video darf nicht länger als vier Minuten sein. Bitte achtet darauf, dass die Datei eures Videos nicht größer als 100 MB ist – eine geringe Auflösung ist völlig ausreichend. Eine HD-Auflösung ist zum Beispiel nicht ratsam, da sie zu erheblichen Datenmengen führt. Das Video könnt ihr in den Dateiformaten mpg, mov oder mp4 hochladen.

c. Macht ein Foto

Ladet ein repräsentatives Foto eures Hacks hoch. Das Foto gibt dem Auswahlkomitee einen guten ersten Eindruck von eurem Prototyp. Zusätzlich nutzen wir es für unsere Öffentlichkeitsarbeit, um den Gästen des Maker Festivals Lust auf eure Prototypen zu machen.

d. Findet eine Begleitung

Als Team müsst ihr eine Begleitperson benennen, die euch auf eurer Reise nach Berlin begleitet und während des Aufenthalts in Berlin beaufsichtigt. Idealerweise ist das eine Lehrkraft, die euch bereits während der Hackdays unterstützt hat, es kann aber auch ein Elternteil sein. Make Your School übernimmt eure Reisekosten und die einer Begleitperson und stellt euch die Unterkunft für zwei Übernachtungen vom 11. bis 13. September 2020 in der Jugendherberge Berlin-Ostkreuz.

Ein Auswahlkomitee bestehend aus drei Personen bewertet die eingesendeten Bewerbungen in drei Kategorien: Innovationspotenzial, Design und Nachhaltigkeit.

Bei eurer Bewerbung soll deutlich werden, welches konkrete Problem euer Hack, den ihr während der Hackdays entwickelt habt, an eurer Schule löst. Wenn ihr ihn anschließend weiterentwickelt habt, kann dies für eure Bewerbung von Vorteil sein – das ist aber kein Muss. Solltet ihr den Hack nach den Hackdays ausgebaut haben, dürfen sich jedoch die Hilfestellungen von Lehrkräften, Eltern oder Fachpersonen ausschließlich auf eine beratende Tätigkeit beschränken.

a. Innovationspotenzial

In der Kategorie Innovationspotenzial wird die Idee eures Hacks bewertet und wie kreativ ihr diese umgesetzt habt. Verdeutlicht in eurer Bewerbung das Besondere und vielleicht auch Neuartige eures Hacks. Macht deutlich, welche Relevanz der Hack für eure Schule oder euer Lebensumfeld hat.

b. Design

In der Kategorie Design geht es um die Funktion und Bedienung des Hacks. Erfüllt der Hack seinen Zweck und kann er die gewünschten Funktionen ausführen? Beschreibt die verschiedenen Bauteile und Materialien, die ihr genutzt habt, um zu zeigen, wie komplex er aufgebaut ist.

c. Nachhaltigkeit

In der Kategorie Nachhaltigkeit wird bewertet, welche langfristigen Effekte der Hack für eure Schule, euer Lebensumfeld oder auch die Gesellschaft hat und wie er einen Teil davon nachhaltig verbessern kann. Auch die ökologische Komponente der Idee wird an dieser Stelle in der Beurteilung berücksichtigt.

Das Auswahlkomitee berücksichtigt bei der Bewertung der eingegangenen Bewerbungen euer Alter bzw. eure Klassenstufe(n) und auch die Anzahl an Teammitgliedern. Die Teams mit den besten Bewertungen laden wir für das Maker-Festival-Wochenende nach Berlin ein. Beim Maker Festival beschäftigt sich eine Jury dann noch einmal genauer mit den Hacks. Lasst die Jury an eurer Begeisterung für euren Prototypen teilhaben, denn sie wählt am Ende des Festivals die Gewinnerinnen und Gewinner in den drei Kategorien. Zusätzlich wird es einen Publikumspreis geben. Die feierliche Verleihung der Make-Your-School-Awards bildet den Höhepunkt des Maker Festivals.

Wenn euer Team ausgewählt wurde, gewinnt ihr die Reise zum Maker Festival 2020 nach Berlin. Wir laden euer Team mit einer Begleitperson für das Wochenende vom 11. bis 13. September 2020 nach Berlin ein. Euch erwartet ein spannendes Programm rund ums Maken und Hacken. Am Samstagabend nach dem Festival haben wir eine Überraschung für euch geplant und ihr lernt Berlin aus einer ganz besonderen Perspektive kennen. Am Sonntag habt ihr dann die Wahl: Lernt bei einer Fotorallye die Highlights der Stadt kennen und schießt ein Erinnerungsfoto am Brandenburger Tor, nehmt an einem Zirkusworkshop in einem echten Zirkuszelt teil oder findet den Ausweg bei einem spannenden Exit-Room-Abenteuer. Alle Programmpunkte sind für euch kostenlos!

Und es gibt noch mehr!

Den Teams, die in den Kategorien Innovationspotenzial, Design und Nachhaltigkeit gewonnen haben, winkt eine Einladung zu einem mehrtägigen Städtetrip mit abwechslungsreichem Programm rund ums Tüfteln, Coden und Maken. Doch auch das Erkunden der Stadt kommt hierbei nicht zu kurz. In welche Stadt es geht, ist eine Überraschung.
Beim Publikumspreis entscheiden die Besucherinnen und Besucher und stimmen ab, welcher Hack ihr Favorit ist. Dieser darf sich über einen Make-Your-School-Award und eine Finanzspritze für die Weiterentwicklung des Hacks freuen.

Ihr könnt euch erst einmal zurücklehnen, denn nun muss das Auswahlkomitee ran. Es bewertet alle eingereichten Projekte nach den beschriebenen Bewertungskriterien. Ihr werdet von uns in der Woche vom 10. bis 15. August 2020 per E-Mail darüber informiert, ob wir euch zum Maker Festival einladen. Schaut daher bitte regelmäßig in eure E-Mail-Postfächer.

Euch ist noch etwas unklar und ihr habt noch Fragen? Wendet euch ganz einfach per E-Mail mit dem Betreff „Bewerbung Maker Festival“ an Laura Krauß () oder fragt eure Lehrkräfte, die euch bei den Hackdays unterstützt haben.

Alle personenbezogenen Daten (also Geburtstag und E-Mail-Adresse, aber auch Klassenstufe und Schule), die ihr beim Einreichen der Bewerbung angebt, werden gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet und gespeichert und nur für die Kommunikation mit Make Your School über E-Mail genutzt. Jede/r einzelne kann ihre/seine Einwilligung jederzeit widerrufen. Alle personenbezogenen Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsprozesses gelöscht.

Viel Erfolg wünscht euch das Make-Your-School-Team.