Was ist Make Your School?

Make Your School – Eure Ideenwerkstatt ist ein Projekt, das Wissenschaft im Dialog im Schuljahr 2016/2017 ins Leben gerufen hat. Im Verlauf dieses Projektes finden an Schulen sogenannte „Hackdays“ statt, bei denen sich Schülerinnen und Schüler Ideen überlegen, um ihre eigene Schule zu verbessern, und diese mit technischen und digitalen Tools umsetzen. Für das Schuljahr 2017/2018 sind zehn Hackdays geplant, die allesamt im Sommer 2018 stattfinden. Zuvor gibt es Lehrertrainings, bei denen die Lehrerinnen und Lehrer auf die Umsetzung des Projektes vorbereitet werden. Auch die Mentorinnen und Mentoren werden speziell für dieses Projekt fortgebildet, damit sie auf die konkreten Materialien vorbereitet sind und die Schülerinnen und Schüler bestmöglich unterstützen können. Begleitend wird ein Handbuch erstellt, das jedem Projektbeteiligten zur Verfügung gestellt wird. Unterstützer des Projekts ist die Klaus Tschira Stiftung.

          

Worum geht es?

An einer Schule sind viele junge Menschen mit verschiedenen Kompetenzen versammelt. Bei den MYS Hackdays geht es darum, diese zusammen zu bringen, voneinander zu lernen und gemeinsam an Ideen zur Verbesserung der eigenen Schule zu arbeiten.

Wichtig dabei ist, dass die Schülerinnen und Schüler im Team zusammen arbeiten und sich jeder mit den eigenen Kompetenzen einbringt. Dabei ist Kreativität genauso gefragt wie die Fähigkeit programmieren, mit Grafikprogrammen umgehen oder zeichnen zu können.

Wissenschaft im Dialog stellt dafür technische und digitale Mittel ebenso zur Verfügung wie allgemeine Büroartikel, die den Jugendlichen helfen sollen, ihre Idee umzusetzen. Ob sie einen Prototypen entwickeln oder den Entwicklungsprozess anderweitig darstellen wollen, ist den Arbeitsgruppen überlassen. Idealerweise werden die Ideen an den Schulen im Anschluss weiterverfolgt und umgesetzt. Im Schuljahr 2016/2017 ging das Projekt in die Pilotphase und das Format „Hackdays“ an Schulen wurde getestet. In dieser Phase fanden fünf erfolgreiche Hackdays an Schulen in ganz Deutschland statt. Für das Schuljahr 2017/2018 sind insgesamt zehn Hackdays geplant, 2018/2019 sollen bundesweit 20 Hackdays stattfinden.

 

Wer organisiert MYS?

Wissenschaft im Dialog (WiD) möchte bei Menschen aller Altersgruppen und jedes Bildungsstandes Interesse an Forschungsthemen wecken und stärken. Dafür organisiert WiD Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen und Wettbewerbe rund um Forschung und Wissenschaft – für alle Zielgruppen und in ganz Deutschland. Ziel dabei ist, dass sich möglichst viele Menschen auch mit kontroversen Themen der Forschung auseinandersetzen und an aktuellen Diskussionen beteiligen. Die gemeinnützige Organisation wurde 1999 auf Initiative des Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft von den großen Wissenschaftsorganisationen gegründet. Als Partner kamen Stiftungen hinzu. Maßgeblich unterstützt wird WiD vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
www.wissenschaft-im-dialog.de


Wer unterstützt MYS?

Die Klaus Tschira Stiftung (KTS) wurde 1995 von dem Physiker Klaus Tschira gegründet. Die Stiftung fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik sowie die Wertschätzung der Öffentlichkeit für diese Fächer. Das bundesweite Engagement beginnt im Kindergarten und setzt sich in Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen fort. Die Stiftung setzt sich für neue Formen der Vermittlung naturwissenschaftlicher Inhalte ein und unterstützt sowohl die Erarbeitung als auch die verständliche Darstellung von Forschungsergebnissen. www.klaus-tschira-stiftung.de